Referenzen

  • An den Gedanken, einen Teil meiner Altersvorsorge als "Rente aus Stein" zu gestalten, konnte ich mich vor Jahren zuerst gar nicht anfreunden. Heute freue ich mich darüber, dies gemacht zu haben und über die positive Entwicklung der Mieteinnahmen und Wertsteigerung meiner Eigentumswohnungen. Ohne Ihren aktiven (Denk-) Anstoss lägen meine ursprünglichen Geldbeträge für die Rente vermutlich immer noch niedrig verzinst bei einer Versicherungsgesellschaft...

    Frau K.S., Bielefeld

  • Danke für die gute und präzise Zusammenarbeit!

    Frau Müther, Gütersloh

  • Sehr geehrter Herr Clasen, wir möchten uns auf diesem Weg nochmals für Ihren hervorragenden Einsatz beim Verkauf unsere Immobilie bekanken. In kurzer Zeit haben Sie einen Käufer für unser Haus gefunden. Mittlerweile ist alles ohne Probleme abgewickelt. Viele Grüße aus Leopoldshöhe

    Marlis & Karl Hofmeister, Leopoldshöhe

Investment

beschreibt den englischen Begriff der „Wertpapieranlage“.
Mit einem „Investment in Stein“, ­ hier vordergründig fremd genutztem Eigentum, können mehrere Absichten und Ziele verfolgt werden.

Zum einen als Sicherung von „Papiergeld“ in Form von konservativen, immobilen Sachwerten, die den Gegenwert, bzw. ebenso den vorhandenen Kaufkraftschwund einer „Papierwährung“ mittel ­und langfristig konservieren können.

Andererseits eine überdenkenswerte Alternative zu den derzeit wenig ansprechenden Zinsangeboten von Bankinstituten, die zudem noch (nach genutzten Freibeträgen) der Abgeltungssteuer und Inflation ausgesetzt sind.

Als „i“ Tüpfelchen und weitere Variante, kann die Investition in Sanierungs­- und Denkmalobjekte betrachtet werden. Diese eignen sich sowohl als Möglichkeit von eigen, ­ als auch fremdgenutzten Eigentum. Mit anspruchvollsten und behördlicherseits kontrollierten Baustandards versehen, stellen sie gleichzeitig eine der letzten, legalen und derzeit attraktivsten „steuerlichen Oasen“ dar. (Ihr Steuerberater wird Sie zu den Ihrerseits nutzbaren, steuerlichen Aspekten sicher näher informieren können.)

Sowohl als Aufbau, wie auch Ausbau von Immobilienvermögen, bis hin zur Alternative und Ergänzung herkömmlicher Altersvorsorge ­oder Sicherungsangebote eignen sich alle beschriebenen Varianten (unter Berücksichtigung jeweils individueller Voraussetzungen).

Renditeobjekte

Denkmalobjekte